Öffentliche Anhörung

Am 7.2.2011 kam es zur Öffentlichen Anhörung der Petition im Deutschen Bundestag. Für die Petenten sprachen Jörg Alt und Peter Wahl, der Vertreter des Bundesfinanzministeriums ist der Parlamentarische Staatssekretär Hartmut Koschyk, MdB. 

Die Anhörung wurde über das Parlamentsfernsehen in voller Länge übertragen, zunächst die Petition von Greenpeace von Beginn bis 1 Stunde 17 Minuten, ab dann die Petition der Kampagne.

Die Presseresonanz war facettenreich. Lokal berichtete beispielsweise der Herforder Wochenanzeiger, regional die Nürnberger Zeitung. National gab es die 'üblichen Verdächtigen' wie die taz, aber auch Überraschungsberichte wie die „Börsenzeitung“, die allerdings auch Skeptikern Raum gab. Des weiteren liefen Meldungen über Nachrichtenagenturen, es gab Fernsehberichte oder Sendungen im Radio, etwa WDR oder NDR. Last not least: Die Sicht unserer drei Kampagnen-Mitgliedsparteien: Grüne, Linke und SPD

Fotos von der Anhörung

Überblick über den Anhörungssaal, Blick auf die Vorsitzende, Kerstin Steinke
Eröffnungsstatement Jörg Alt
Heiterkeit bei der CDU/CSU
Staatssekretär Hartmut Koschyk als Vertreter der Bundesregierung
Konzentration bei der SPD
Vertreter der FDP
Leidenschaft bei Peter Wahl