Ökumene

Ökumene

2010

28.11. Aufruf kirchlicher Mitgliedsorganisationen der Kampagne „Steuer gegen Armut“ sowie Oscar Kardinal Rodriguez, dem Präsident der Welt-Caritas, an Bundesregierung und Bundestag: Für einen Kampf gegen Lebensmittelspekulation, den Kampf für eine Finanztransaktionssteuer und die Verwendung der Mittel für die Bekämpfung von Armut, der Klimawandel-Folgeschäden und die Entwicklungspolitik. Im Nachgang kam es im Internet zu Protesten gegen die Beteiligung von Oscar Kardinal Rodriguez und der Forderung, sich von ihm zu distanzieren. Die Unterzeichner des Aufrufs halten andere Sichtweisen für vertretbar (siehe Kommentar) und bitten darum, diese zu respektieren.

13.-16.5. Ökumenischer Kirchentag: Die Weltfinanzkrise, die Finanztransaktionssteuer und die Situation armer Länder beschäftigte auch den Ökumenischen Kirchentag. Siehe zum Beispiel

Katholische Kirche

28.11.2010 Aufruf kirchlicher Mitgliedsorganisationen der Kampagne „Steuer gegen Armut“ sowie Oscar Kardinal Rodriguez, dem Präsident der Welt-Caritas, an Bundesregierung und Bundestag: Für einen Kampf gegen Lebensmittelspekulation, den Kampf für eine Finanztransaktionssteuer und die Verwendung der Mittel für die Bekämpfung von Armut, der Klimawandel-Folgeschäden und die Entwicklungspolitik 

Bischöfe

2010

  • 28.5. Erzbischof Dr. Ludwig Schick befürwortet eine Finanztransaktionssteuer zur Bekämpfung von Armut aus Anlass der Fachtagung „Steuer gegen Armut“
  • 21.4. Bischof Dr. Ackermann begleitet die Gemeinsame Stellungnahme der Kampagne zum IWF Gutachten mit einem eigenen, deutlichen Statement zur Priorität der Armutsbekämpfung.

2009

  • 10.12. Der für das kirchliche Hilfswerk MISEREOR zuständige Hamburger Erzbischof Werner Thissen verweist anlässlich des Weltklimagipfels in Kopenhagen auf die Finanztransaktionssteuer als mögliche Finanzierungsquelle für Ausgaben im Bereich Klimaschutz und Entwicklung.
  • 6.11. Statement von Bischof Dr. Ackermann aus Anlass des G20 Gipfels der Finanzminister in St. Andrews.
  • 1.4.: Bischof Dr. Stephan Ackermann, Vorsitzender der Bischöflichen Kommission Justitia et Pax, fordert in einer Stellungnahme die in London versammelten Vertreter der G20 auf, dass auch das Thema einer Regulierung “des kurzfristigen Kapitalverkehrs in Form der so genannten Tobin Tax ... nicht tabuisiert werden” darf.

Zentralkommittee der Deutschen Katholiken

2010

19.11. Die Jahreshauptversammlung stimmt gegen die Spekulation mit Lebensmittel und fordert eine Finanztransaktionssteuer zur Finanzierung von Armutsbekämpfung. Hier die Pressemitteilung

2003

Das Zentralkommittee der deutschen Katholiken fordert in der Erklärung “Internationale Finanzmärkte – Gerechtigkeit braucht Regeln” am 6.5. die Diskussion und Prüfung der Einführung einer Tobin Tax.

Protestantische Kirche

Kommission Justitia et Pax

2009

  • 6.11. Statement von Bischof Dr. Ackermann aus Anlass des G20 Gipfels der Finanzminister in St. Andrews.
  • 1.4.: Bischof Dr. Stephan Ackermann, Vorsitzender der Bischöflichen Kommission Justitia et Pax, fordert in einer Stellungnahme die in London versammelten Vertreter der G20 auf, dass auch das Thema einer Regulierung “des kurzfristigen Kapitalverkehrs in Form der so genannten Tobin Tax ... nicht tabuisiert werden” darf.

Rat & Ratsvorsitzender

2011

28.9. Ratsvorsitzender Nikolaus Schneider stellt unter der Überschrift „Was nicht im Dienst steht, steht im Raub“ (M. Luther) ethische Leitsätze zur Euro- und Finanzkrise vor, darunter auch eine Empfehlung für die Finanztransaktionssteuer (Mehr...)

Synode

11.11. Die Synode der EKD verabschiedet einen Beschluss zur Einführung einer Finanztransaktionssteuer und fordert die Verwendung der Gelder für die Millenniums-Entwicklungsziele sowie die Erfüllung andere internationale Verpflichtungen. Der Wortlaut.

Landeskirchen

2011

1.6. Evangelische Landeskirche in Bayern und Diakonisches Werk wollen bis Herbst 100 000 neue Unterstützer für Kampagne gewinnen (Mehr...)

2010

  • Andreas von Maltzahn, Landesbischof von Mecklenburg-Vorpommern, spricht sich zu Pfingsten für eine Finanztransaktionssteuer aus.
  • 21.4. Landesbischof Dr. Johannes Friedrich trägt die Gemeinsame Stellungnahme der Kampagne aus Anlass des IWF Gutachtens mit – hier seine Pressemeldung.
  • 22.1. Der Bayerische Landesbischof Dr. Johannes Friedrich befürwortet eine Finanztransaktionssteuer zu Gunsten weltweiter Armutsbekämpfung (ddp-Meldung)

Evangelischer Entwicklungsdienst

2010

15.9. Brot für die Welt und Evangelischer Entwicklungsdienst geben eine Handreichung heraus zum Thema „Keine halben Sachen – Armutsbekämpfung und Millenniums-Entwicklungsziele“. Die Broschüre enthält Informationen zum Stand der Dinge und Gottesdienst-Bausteine.

2009

7.7.: Am Tag vor dem halbjährlichen G-8 Gipfel fordert der Evangelische Entwicklungsdienst (eed) in einer Pressemeldung eine umfassende Transaktionssteuer

Evangelische Kirche in Deutschland, Ratsvorsitzende

2009

5.12. Die Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Landesbischöfin Dr. Margot Käßmann, solidarisiert sich in einem Brief mit der Kampagne: „Die Evangelische Kirche in Deutschland unterstützt den Einsatz für eine Finanztransaktionssteuer.“ Der im Brief erwähnte Text ist hier eingestellt, das entsprechende Zitat Nr. 77 auf S. 43.